Ausbildung zum Tierheilpraktiker – Voraussetzungen und Dauer

tierheilpraktiker Ausbildung dauerWer sich für eine Ausbildung zum Tierheilpraktiker entscheidet, muss sich zunächst über die verschiedenen Möglichkeiten der Ausbildung informieren. Der Beruf des Tierheilpraktikers ist kein klassischer Ausbildungsberuf, der genaueren gesetzlichen Vorgaben unterliegt.

Daher unterscheiden sich auch die angebotenen Ausbildungen zum Tierheilpraktiker, die nur an einem privaten Bildungsträger absolviert werden können.

Voraussetzungen für die Ausbildung

Die Unterschiede der verschiedenen Schulen sind auch bei den geforderten Voraussetzungen sichtbar. Viele Bildungsträger verlangen keine genaueren formalen Voraussetzungen. Für gewöhnlich sind Vorkenntnisse in der Heilpraxis (beispielsweise als Human-Heilpraktiker) oder (tier-)medizinische Kenntnisse nicht erforderlich. Kenntnisse in einem dieser Bereich sind jedoch durchaus vorteilhaft.

Eine Zielgruppe der Ausbildung zum Tierheilpraktiker sind beispielsweise Tierärzte, die hier eine Weiterqualifizierung suchen.

Gesetzlich vorgeschriebene Voraussetzungen gibt es nicht

Aber da sich die Ausbildung zum Tierheilpraktiker auch an Quereinsteiger richtet, sind genaue formale Voraussetzungen meist nicht gegeben. Auch eine abgeschlossene Berufsausbildung ist oft nicht erforderlich, um die Ausbildung zum Tierheilpraktiker aufzunehmen. Beim erforderlichen Schulabschluss sind die Anforderungen ebenfalls verschieden, seriöse Schulen erwarten oft mindesten den Realschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation.

Viele Schulen setzen zudem ein Mindestalter der Teilnehmer als Anforderung. Das kann in manchen Fällen bei 21 Jahren liegen, andere Schulen setzen ein Mindestalter von 25 Jahren voraus.

Dauer der Ausbildung zum Tierheilpraktiker

So wie die Voraussetzungen der Ausbildung zum Tierheilpraktiker zwischen den Schulen variieren, so unterschiedlich kann auch die Dauer der Ausbildung ausfallen. Hinzu kommt, dass die Ausbildungsdauer auch davon abhängt, welche Form der Ausbildung gewählt wird. Grundsätzlich ist es möglich, die Ausbildung zum Tierheilpraktiker im Präsenzunterricht zu absolvieren oder im Fernstudium.

Bei der Präsenzausbildung ist eine Ausbildung in Teilzeit die übliche Variante, sodass die Ausbildung zum Tierheilpraktiker an den Wochenenden oder abends stattfindet. Gute Ausbildungen sind meist auf zwei Jahre konzipiert.

VarianteDauer
Vollzeit12 Monate
Teilzeit24 Monate
Fernstudium20 Monate

Beim Fernstudium wird der Inhalt durch die Teilnehmer selbst erarbeitet. Die Ausbildung zum Tierheilpraktiker im Fernstudium erlaubt somit mehr zeitliche Flexibilität und kann individueller erfolgen. Die Ausbildungsdauer im Fernstudium beträgt im Regelfall 20 Monate und kann bei den meisten Fernstudienanbietern im Bedarfsfall kostenfrei verlängert werden oder auch kürzer ausfallen, wenn man entsprechend schnell im Selbststudium vorankommt. Bei der Regelstudiumzeit wird von einem Zeitaufwand von acht bis zehn Stunden in der Woche ausgegangen.

tierheilpraktiker ausbildung voraussetzungenFür eine gute Ausbildung zum Tierheilpraktiker sind auch praktische Übungen wichtig. In einem guten Präsenzlehrgang sind sie integraler Bestandteil der Ausbildung. Im Fernstudium werden diese Phasen bei guten Anbietern in Präsenzseminaren kompakt nachgeholt. Bei beiden Ausbildungsformen sind häufig auch Spezialisierungen möglich, die in vielen Fällen Bestandteil der Ausbildung und damit in die Ausbildungszeit eingerechnet sind.

Tipp: Ausbildung zum Tierheilpraktiker an der SGD

Für eine gute Ausbildung zum Tierheilpraktiker ist eine gute Schule wichtig. Zudem ist eine Ausbildung im Fernstudium zeitlich die flexibelste und neben dem Beruf die komfortabelste Lösung. Hier bietet die SGD in Darmstadt eine Ausbildung zum Tierheilpraktiker im Fernlehrgang an.

Die SGD ist ein erfahrener und lange am Markt etablierter Fernstudienanbieter, das gilt auch für die Ausbildung zum Tierheilpraktiker. Der Abschluss als Tierheilpraktiker beim SGD ist hoch anerkannt.

Für die Ausbildung zum Tierheilpraktiker im Fernstudium am SGD muss der Teilnehmer mindestens 21 Jahre alt sein und mindestens einen Realschulabschluss oder einen vergleichbaren Abschluss vorweisen. Der Lehrgang dauer im Regelfall 20 Monate, kann aber zeitlich individuell gestaltet werden. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Zur Ausbildung zählen auch drei Präsenzseminare, zwei davon auf einem Gehöft. Zudem ist der SGD-Lerhgang zum Tierheilpraktiker AZAV-zertifiziert und kann somit per Bildungsgutschein gefördert werden.

AnbieterInfoWebseite
Tierheilpraktiker AusbildungDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung In Kooperation mit dem DGGP!
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
Kosten: Ab 120 Euro im Monat
Tierheilpraktiker AusbildungZertifizierung von der QCA
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
Kosten: Ab 130 Euro im Monat

Meistgelesene Artikel

Tierheilpraktiker Ausbildung ErfahrungenMeine Erfahrungen

Bereits von klein auf bin ich mit Hunden und Pferden aufgewachsen mehr…

Tierheilpraktiker Gehalt

Tierheilpraktiker Gehalt

Was verdient ein Tierheilpraktiker wirklich? mehr…

Tierheilpraktiker Fernstudium

Tierheilpraktiker Fernstudium

Mit Tieren zu arbeiten, das ist ein Traum vieler Menschen. Doch nicht mehr…

5 (100%) 1 vote