Katzenpsychologie Studium – dass musst Du wissen!

Vor allem wenn Du gerne und viel mit Tieren zusammen bist, dann möchtest Du vielleicht dein Hobby zum Beruf machen und auch anderen Menschen im Umgang und bei Problemen mit den Tieren helfen. Leider hat jedoch nicht jeder Abitur oder die Zeit und die Lust, Tiermedizin zu studieren. In diesem Fall bietet es sich dann aber an, Tierpsychologie zu studieren. Hier gibt es nach der Ausbildung eine Vielzahl an Möglichkeiten und Spezialisierungen, sodass Du auch ohne Abitur dein Hobby zum Beruf machen kannst.

Achtung! Schwarze Schafe im Bereich der Katzenpsychologie

Da der Beruf “Katzenpsychologe” keine geschützte Berufsbezeichnung ist, gibt es zahlreiche Institute die die Ausbildung zu überteuerten Preisen anbieten. Damit du nicht so wie ich auf eines dieser Institute hereinfällst (in meinem Erfahrungsbericht nachzulesen), findest du folgend eine Auflistung seriöser Institut, die die Tierpsychologische Ausbildung seit Jahren erfolgreich anbieten.

Tipp: Das BTB Bildungswerk für therapeutische Berufe kooperiert bei seiner Ausbildung mit dem Berufsverband VFT, der Verband Freier Tierheilpraktiker e.V. ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Weiterbildungslandschaft.

AnbieterInfoWebseite
Tierheilpraktiker Ausbildung In Kooperation mit dem DGGP!
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
Kosten: Ab 120 Euro im Monat
Tierheilpraktiker AusbildungZertifizierung von der QCA
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
Kosten: Ab 130 Euro im Monat
Tierheilpraktiker AusbildungDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung Besonders bei Erwachsenen beliebt
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kostenlose Verlängerung
Kosten: Ab 140 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung Fernschule mit Tradition
Besonders beliebt bei Berufstätigen
4 Wochen kostenlos testen
Exklusives Lernkonzept
Kosten: Ab 133 Euro im Monat

Katzenpsychologie studieren – wissenswertes zur Ausbildung

Wenn du Katzenpsychologie studieren möchtest, dann musst Du wissen, dass es sich dabei um keinen eigenen Beruf handelt. Vielmehr musst Du eine Ausbildung im Bereich der allgemeinen Tierpsychologie oder Tierheilpraktik machen. Hier lernst Du alles, was Du brauchst, um auch als Katzenpsychologe tätig zu sein. Möchtest Du Katzenpsychologie studieren, dann dauert die Ausbildung ca. 12-14 Monate und wird in der Regel über ein Tierheilpraktiker Fernstudium absolviert.

Die Katzenpsychologie ist keine geschützte Berufsbezeichnung

Begleitet wird die Ausbildung von diversen Seminaren, von denen einige Pflicht, andere jedoch freiwillig sind. Diese bereiten dich auf die Prüfung und das spätere Berufsleben vor. Im Rahmen der Ausbildung lernst Du dann alles wichtige rund um die korrekte Haltung von Tieren sowie über das Verhalten und deren Versorgung.

Kann man Katzenpsychologie an der Uni studieren?

Auch wenn häufig davon die Rede ist, dass man Katzenpsychologie studieren kann, handelt es sich bei dem Beruf nicht um einen Studiengang. An der Uni kannst Du also keine Katzenpsychologie studieren. Der Begriff kommt in diesem Falle eher vom Fernstudium. Grund dafür ist, dass der einfachste und häufigste Weg, zum Katzenpsychologen, eben die Fernschulen sind.

Hast Du hingegen Abitur und möchtest tatsächlich einen Studiengang im Tierbereich belegen, dann gibt es hier Berufe, wie zum Beispiel den Tierarzt. Das Angebot an Studiengängen, in denen Du später mit Tieren zusammenarbeiten kannst, ist groß und umfangreich. Die Zugangsvoraussetzungen sind verschieden. Deine Uni in der Nähe sowie die Studienberatung vom Arbeitsamt können dich hier ausführlich beraten und dir die Möglichkeiten aufzeigen.

Wo kann man Katzenpsychologie studieren?

katzenpsychologie-studierenMöchtest Du Katzenpsychologie studieren, dann bietet sich hierfür die Fernschule an. Verschiedene Bildungsstätten, wie die ILS oder das BTB geben dir die Möglichkeit, bequem von zu Hause aus Katzenpsychologie zu studieren. Die Ausbildung, die sich wie oben bereits erwähnt, allgemein auf die Tierpsychologie und Haltung bezieht, ist vor allem als Erweiterung für Tierpfleger oder Tierheilpraktiker gedacht.

Die Katzenpsychologie ist Teil der Tierpsychologie und wird nicht im Einzelnen angeboten

Aber auch ohne Vorkenntnisse und Berufserfahrung kannst Du Katzenpsychologie studieren. Der Vorteil des Fernstudiums ist es außerdem, dass Du von zu hause aus Katzenpsychologie studieren kannst. Das heißt, Du kannst nebenbei Arbeiten, oder Berufserfahren sammeln. Die einzige Voraussetzung für das Studium ist ein Schulabschluss. Ansonsten bist Du bei der Einteilung der Studienzeit und bei der Planung deines Tierpsychologie Studiums flexibel und kannst dich ganz nach deinen Wünschen richten.

Wie anerkannt ist das Katzenpsychologie Studium?

katzenpsychologie studierenWenn Du Katzenpsychologie studieren möchtest, dann musst Du auf jeden Fall einige Dinge wissen bzw. auf einige Probleme achten. Dazu gehört unter anderem auch die Tatsache, dass es sich bei dem Tierpsychologen um keinen geschützten bzw. anerkannten Beruf handelst. Wirst Du Katzenpsychologie studieren, dann bedeutet dass, dass Du dich nicht auf einen festen Lehrplan oder feste Ausbildungsziele verlassen kannst.

Vielmehr legen die Schulen selbst fest, wie die Ausbildung beim Katzenpsychologie studieren ablaufen soll. Leider gibt es außerdem auch viele schwarze Schafe, die die Situation ausnutzen. Du solltest dich für deine Ausbildung daher stets an die großen Bildungsstätten wie dem ILS der SGD oder dem BTB wenden. Mehr zu den unterschiedlichen Vertiefungsmöglichkeiten und Kosten findest du in den kostenlosen Studienbroschüren auf den Webseiten der Schulen unter:

AnbieterInfoWebseite
Tierheilpraktiker Ausbildung In Kooperation mit dem DGGP!
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
Kosten: Ab 120 Euro im Monat
Tierheilpraktiker AusbildungZertifizierung von der QCA
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
Kosten: Ab 130 Euro im Monat
Tierheilpraktiker AusbildungDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung Besonders bei Erwachsenen beliebt
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kostenlose Verlängerung
Kosten: Ab 140 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung Fernschule mit Tradition
Besonders beliebt bei Berufstätigen
4 Wochen kostenlos testen
Exklusives Lernkonzept
Kosten: Ab 133 Euro im Monat

Meistgelesene Artikel

Tierheilpraktiker Ausbildung ErfahrungenMeine Erfahrungen

Bereits von klein auf bin ich mit Hunden und Pferden aufgewachsen mehr…

Tierheilpraktiker Gehalt

Tierheilpraktiker Gehalt

Was verdient ein Tierheilpraktiker wirklich? mehr…

Tierheilpraktiker Fernstudium

Tierheilpraktiker Fernstudium

Mit Tieren zu arbeiten, das ist ein Traum vieler Menschen. Doch nicht mehr…

5 (100%) 3 votes