Gibt es eine Tierheilpraktiker Prüfung?

December, 2018

Tierheilpraktiker PrüfungEines vorweg: Es gibt keine offizielle vom Gesetz her vorgeschriebene Tierheilpraktiker Prüfung in Deutschland! Das liegt an der Tatsache, dass der Beruf des Tierheilpraktikers keine geschützte Berufsbezeichnung ist. Praktisch könnte sich jeder in Deutschland Tierheilpraktiker nennen der möchte.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass ihr eure Ausbildung an einem Institut macht, welches in Fachkreisen höchstes Ansehen genießt. Sonst werdet ihr nie eine Chance haben, dass eure Ausbildung zum Tierheilpraktiker in irgendeiner Art und Weise von euren neuen Kunden anerkannt wird.

Florian Mayer

Besonders beliebt ist die Ausbildung zum Tierheilpraktiker, auch auf Grund der geringen monatlichen Kosten, am BTB Bildungswerk für therapeutische Berufe. Mehr dazu findest du in der kostenlosen Studienbroschüre unter: www.btb.info/tierheilpraktiker-werden

Florian Mayer(Gründer, tierheilpraktikerausbildung.org)

Seriöse & anerkannte Anbieter

Auf Grund der fehlenden staatlichen Prüfung zum Tierheilpraktiker, wie es z.B beim Heilpraktiker der Fall ist, ist es besonders wichtig, dass ihr euch für eure Ausbildung ein Institut sucht, welches besonders in Fachkreisen höchstes Ansehen genießt. Meine Favoriten findet ihr in der Tabelle.

Tipp: Werft unbedingt einen Blick in die Studienbroschüren auf den Webseiten der Schulen und vergleicht neben den unterschiedlichen Vertiefungsmöglichkeiten auch die monatlich anfallenden Kosten miteinander!

AnbieterInfoWebseite
Tierheilpraktiker AusbildungZertifizierung von der QCA
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
Kosten: Ab 130 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung In Kooperation mit dem DGGP!
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
Kosten: Ab 120 Euro im Monat
Tierheilpraktiker AusbildungDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung Besonders bei Erwachsenen beliebt
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kostenlose Verlängerung
Kosten: Ab 140 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung Fernschule mit Tradition
Besonders beliebt bei Berufstätigen
4 Wochen kostenlos testen
Exklusives Lernkonzept
Kosten: Ab 133 Euro im Monat

Kann man die Prüfung ohne Ausbildung absolvieren?

Ja und Nein! Wie bereits oben erwähnt, kannst du dich von heute auf morgen Tierheilpraktiker nennen ohne eine Ausbildung absolviert zu haben. Es gibt keine offizielle Tierheilpraktiker Prüfung. Anders ist das bei den hier vorgestellten Schulen. Diese nehmen sehr wohl eine Prüfung am Ende der Ausbildung ab, um die Qualität ihrer Ausbildung zu gewährleisten.

Das ist auch der Grund, warum Absolventen vom ILS, der SGD oder dem BTB Bildungswerk Spitzengehälter als Tierheilpraktiker einfahren und besonders hohes Ansehen in Fachkreisen genießen.

Berufserfahrung  Gehalt
1 Jahr 1.300 €
2- 5 Jahre 2.500 €
ab 5 Jahren 3.600 €

Voraussetzungen für die Tierheilpraktiker Prüfung
an den hier vorgestellten Schulen

Folgend findest du die Voraussetzungen, die du erfüllen musst um an den hier vorgestellten Schulen die Tierheilpraktiker Ausbildung und Prüfung zu absolvieren:

  • Du solltest mindestens den Realschulabschluss vorweisen können
  • Musst mindestens 21 Jahre alt sein
  • Erfahrung im Umgang mit Tieren haben
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung vorweisen

Inhalte der Tierheilpraktiker Ausbildung

tierheilpraktiker PrüfungWährend der Ausbildung erwartet dich ein breites Spektrum an Themen und Seminaren, die dich auf deine spätere Arbeit mit den Tieren vorbereiten. So werden zum Beispiel umfassende Kenntnisse sowohl in der Anatomie, als auch in der Physiologie verschiedenen Haustiere vermittelt. Hier liegt der Schwerpunkt besonders auf Pferden, Hunden und Katzen. Außerdem werden im Rahmen der Krankheitslehre allgemeine wie spezielle Tierkrankheiten besprochen und Du lernst, wie Du diese erkennen kannst. Weiterhin lernst Du die in der Praxis notwendigen Vorgehensweisen und Untersuchungsmethoden, um Probleme und Krankheiten zu diagnostizieren. Unterstützung bekommst Du dabei von der Labordiagnostik, die Du im Rahmen der Tierheilpraktiker Prüfung ebenfalls zu nutzen und auszuwerten lernst.

Der Fokus der Ausbildung liegt auf der Behandlung von Pferden, Hunden und Katzen

Der weitere Verlauf der Ausbildung

Im weiteren Verlauf der Ausbildung und Vorbereitung auf die Tierheilpraktiker Prüfung wirst Du dann vertraut gemacht mit Dingen, wie etwa Infektionen und deren Ablauf sowie allgemeingültige Aussagen, die eine Infektion definieren. Du befasst dich mit dem spezifischen Ablauf von verschiedenen speziellen Infektionskrankheiten, auf die du bei der Arbeit mit den Tieren treffen kannst. Im Rahmen der Infektionslehre lernst Du dann auch, welche Infektionskrankheiten dem Amtsarzt gemeldet werden müssen. Außerdem lernst Du in der Vorbereitung auf die Tierheilpraktiker Prüfung alles, was Du über das Führen deiner eigenen Praxis wissen musst. Dazu gehören etwa die gesetzlichen Grundlagen deiner Tätigkeit oder hygienische Maßnahmen, die es zu beachten gilt.

Weitere inhaltliche Schwerpunkte

Wichtiger Bestandteil der Tierheilpraktiker Prüfung sind außerdem fundierte Kenntnisse in der Ersten Hilfe und in verschiedenen Sofortmaßnahmen und deren Anwendung in der Ersten Hilfe. Hier wirst Du sowohl in der Theorie, als auch praktisch auf die Tierheilpraktiker Prüfung vorbereitet. Zu guter Letzt bekommst Du im Rahmen der Ausbildung und Vorbereitung auf die Tierheilpraktiker Prüfung praxisrelevante Kenntnisse und Grundlagen über Naturheilverfahren und Tierpsychologie sowie deren praktische Anwendung vermittelt. Am Ende der Ausbildung hast Du all das notwendige Wissen, um nicht nur die Prüfung zu bestehen, sondern auch um hervorragend vorbereitet die Arbeit aufzunehmen.

Achtung schwarze Schafe!

Auf Grund der fehlenden staatlichen Prüfungsregularien zum Tierheilpraktiker, gibt es gerade unter den Schulen sehr viele schwarze Schafe, die die Ausbildung zu überteuerten Preisen anbieten. Daher solltest du bei der Wahl des richtigen Instituts auf die hier vorgestellten Schulen vertrauen. So gehst du kein Risiko ein und kannst dich in Ruhe auf deinen neuen Beruf als Tierheilpraktiker konzentrieren.

AnbieterInfoWebseite
Tierheilpraktiker Ausbildung In Kooperation mit dem DGGP!
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
Kosten: Ab 120 Euro im Monat
Tierheilpraktiker AusbildungZertifizierung von der QCA
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
Kosten: Ab 130 Euro im Monat
Tierheilpraktiker AusbildungDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung Besonders bei Erwachsenen beliebt
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kostenlose Verlängerung
Kosten: Ab 140 Euro im Monat
Tierheilpraktiker Ausbildung Fernschule mit Tradition
Besonders beliebt bei Berufstätigen
4 Wochen kostenlos testen
Exklusives Lernkonzept
Kosten: Ab 133 Euro im Monat
5 (100%) 2 votes